Schöne Momente

Januar 2023

Kinoabend in Elmshorn "Meine Stunden mit Leo"

 

Am Montag 16.1 startet wir in unsere LandFrauen Jahr mit dem Besuch ins Cineplex Kino Elmshorn.

Diesen Programmpunkt, der auch Tradition hat, folgten ca. 30 LandFrauen.

 

Wir sahen uns die Komödie „ Meine Stunden mit Leo „ an. 


Dezember 2022

 

Weihnachtsfeier in der Bokel Mühle

 

Passend zur Jahreszeit und dem Anlass hatte es über Tag reichlich gescheit.

Am Donnerstag, den 15.12. luden wir unsere Mitglieder zur alljährlichen Weihnachtsfeier ein.

Dieses Jahr trafen wir uns um 19 Uhr im Hotel Bokel Mühle in Bokel. 

Mit fein eingedeckte Tische und schöner Tischdekoration durch unser Vorstandsmitglied Karen Kröger

kamen wir im großen Saal des Hauses an.

An diesem Abend sollte es nicht nur lecker Essen und Musik geben, den wir machten Schrott - Julklapp im Anschluss.

 

Petra Poethke begrüßte uns mit dankenden Worten für dieses tolle und ereignisreiche Jahr.

Im Anschluss lass Sie uns eine Weihnachtsgeschichte vor, auch Rita holte Ihr Buch hervor woraus Sie uns eine plattdeutsche Geschichte

über eine Weihnachtsgans vorlass.

Oliver Huckfeld und sein Team aus der Küche zauberten uns ein tolles Essen, mit dem es nach den Geschichten weiterging.

 

Nach nun mehr zwei Weihnachten kamen wir, LandFrauen und die Gesangsgruppe TUXEDO Junction, endlich zusammen.

So kamen wir an diesen Abend in den Genuss den vierstimmigen Popchor aus Elmshorn mit Ihren Weihnachtsliedern zu hören.

 

Im Anschluss des Konzertes hatten wir noch Spaß beim Schrott Juleklapp, wo jede der LandFrauen ein Geschenk mitbrachte.

Nach Anleitung von Petra, wurde an jedem Tisch gewürfelt, wer eine 1 oder 6 hatte durfte sich am Geschenketisch eins aussuchen.

Als jeder ein Geschenk vor sich hatte ging das Spiel los. Nach einigen Runden des würfeln, tauschen und 

herzlichen lachen ging jede mit Ihrem Geschenk nach Hause.


November 2022

"Aufbau von Resilienz- gewappnet gegen den Alltagsstress?!" Vortrag mit Claudia Lange

Zum Vortrag "Aufbau von Resilienz - gewappnet gegen den Alltagsstress" mit Claudia Lange trafen wir uns in der Dörpstuv in Bokel. Was ist überhaupt Re-si-li-enz? Es ist die Fähigkeit, sich leicht(er) von Widrigkeiten zu erholen und ist erlernbar. Gerade in der heutigen Zeit ist die folgende Frage interessant: "Wie komme ich gut durch den Alltagswahnsinn?"

Anhand von verschiedenen Beispielen hat Frau Lange uns aufgezeigt, wie wir proaktiv Gelegenheiten finden, um selbstfürsorglich für uns zu handeln. Besonders eignet sich der frühe Morgen, um durch ein kleines Ritual "gestärkt" in den Tag zu starten. Dies kann der erste Kaffee ohne Störungen sein oder das Mitsingen eines Liedes unter der Dusche. Das, was DIR guttut.

Wer bereits gut für sich sorgt, kann anderen Gutes tun. Wertschätzung/Anerkennung durch zum Beispiel ein Lob oder Kompliment erhält jeder gerne.

Fotos: Heike Pump


Workshop: Paletten Deko unter der Anleitung von Melanie Mier

 

An einem Wochenende im November trafen sich handwerklich Begabte und Neulinge in Bokel bei Mathias Jürs in der Scheune.

Jede der teilnehmenden Frauen brachte sich eine Palette und wenn möglich Werkzeug wie Stichsäge, Schleifmaschine, Zollstock, Bleistift mit.

Melanie Mier führte durch den Freitagabend und Samstagnachmittag und zeigte unter Anleitung den Teilnehmerinnen wie sie Ihre individuelle Palette fertigen. 

Foto: Frauke Krohn


Oktober 2022

Hören und Hörprobleme lösen

 

Am 06.10.2022 kamen 33 LandFrauen & Interessierte in den Lindenhof, Westerhorn um näheres über das Thema: Hören zu erfahren.

Bevor wir in den Abend mit Frau Karin Vogt, Hörakustikmeisterin und Dozentin vom Hörzentrum Lübeck starten, gab es einen kleinen Imbiss.

Das Thema: Hören ist auch dieses Jahr einen Gesundheitskampagne des Landesverband.

 

Hören heißt Leben

Hören verbindet

Hören ist Lebensqualität 

 

Mit einer PowerPoint Präsentation erklärte Frau Voght uns den Aufbau des Ohres, wie und wo der Klang von außen ins Ohr gelangt.

Sie riet uns davon ab unseren Ohrenschmalz mit einem Wattestäbchen zu entfernen, da die Gefahr zu groß ist das Trommelfell zu beschädigen. Vieles Wissenswertes bekamen wir zuhören und gezeigt. Unteranderem das bei einer Lautstärke von über 80 Dezibel schon von  eine Gehörschädigung geredet wird. 

Wir erfuhren auch, wenn jemand an Hörverlust leidet, hat dieser ein höheres Risiko auf folgende  Krankheiten wie Depression, Demenz..

An diesem Abend hatten wir auch die Möglichkeit an Hand von Bildern und mit gebrachte Hörgeräte zusehen wie sich die Zeit gewandelt hat. 

Nach dem Sie uns vieles wissenswertes zum Thema erzählte, hatten wir noch Zeit unsere Fragen loszuwerden.

Bevor der Abend endetet gab Frau Vogt uns noch mit auf dem Weg das jeder Akustiker dazu verpflichtet ist einen kostenlosen Hörtest anzubieten ggf auch ein Hörgerät. 

Foto: Frauke Krohn


Jubiläum 35 Jahre LandFrauenVerein Hörnerkirchen u.U.

 

Es gibt was zu feiern !

Am 29. Oktober 1987, vor 35 Jahren, gründete Marga Trede unseren Verein. Herzlichen Dank 

 

Unsere Einladung am 29.10. um 18.00 Uhr in den Gemeindesaal Hörnerkirchen sind Gründungsmitglieder, Mitglieder, LandFrauen andere Ortsvereine und viele andere gefolgt.

Unsere Erste Vorsitzende Petra Poethke begrüßte unsere Gäste mit einem Glas Sekt und blickte auf 35 Jahre LandFrauenVerein zurück.

An diesem besonderen Anlass wurde unsere langjähriges Mitglieder Heike Jessen mit der silbernen Biene ausgezeichnet.

Nicht nur wir bekamen Geschenke, wir übergaben den Landschaftspflegeverein Bokel für Ihre Arbeit einen Check in Höhe von 150,00€.

Stellvertretend für Manfred Delfs nahm Annegret Rehder den Scheck entgegen. Dankend informierte Sie uns über diesem Verein und deren Arbeit bzw Aufgaben. 

Für unsere Jubiläumsfeier konnten wir eine junge Föhrerin gewinnen, NORMA. Sie nahm uns mit auf eine musikalische Reise auf Plattdeutsch gesungen Liedern und erzählte uns von Ihrem Leben.

In einer kurzen musikalischen Pausen luden wir zum Imbiss, der uns vom Café Dauenhof hergerichtet wurde,ein.  Bei Getränken und Schnittchen war eine angenehme Stimmung unter unseren Gästen die sich über das damals und jetzt austauschten.

Gestärkt ging das feine Konzert nach unser Pause weiter. 

Im Anschluss hatten wir die Möglichkeit mit Norma ins Gespräch zukommen und Ihre aktuelle CD zu erwerben. 

Foto: Frauke Krohn


September 2022

Erntedankfest - ein voller Erfolg! 

 

Am Sonntag, den 25.9. feierten wir zusammen mit der Kirchengemeinde das Erntedankfest auf dem Hof Schümann in Brande.

Mit zahlreichen Erntegaben schmückten wir, die LandFrauen, die Scheune auf dem Hof der Familie Schümann.

 

Um 10 Uhr begrüßte Pastor Palmer seine Kirchengemeinde und die Besucher. Mit Übergabe der Erntekrone durch die Landjugend Höki, die auch von Ihnen gebunden wurde, begann der Erntedankgottestdienst. 

 

Im Anschluss des Gottesdienstes konnten die Besucher den Hof erkunden und sich in unserer Cafeteria mit selbstgebackenen Kuchen und Kaffee verwöhnen lassen.

 

Herzlichen Dank geht an alle Spender der Erntegaben und unseren Tortenbäckern!

 

Foto. Frauke Krohn


August 2022

Mehrtagesfahrt nach Ostfriesland

 

Über das Wochenende 26.8. - 28.8. ging es für 28 LandFrauen nach Ostfriesland.

 

Kurt, unser Busfahrer der Firma Wolfgang Schmidt, war unser gutgelaunter Begleiter. Erster Stop war in Fischerhude an der Brünings Scheune, wo uns ein Überraschungsfrühstück geboten wurde. Belegte Brötchen gab es gratis und Kaffee, Tee, Cappuccino konnte jeder im Hofladen käuflich erwerben. Im Anschluss war noch Zeit die Füße zu vertreten.

Der Weg führte uns weiter nach Bad Zwischenahn. Dort wurden wir von unserer Gästeführerin Frau Inge Leyens empfangen. Mit Ihr fuhren wir durch diese schöne Landschaft, umgeben von vielen Baumschulen und Privatgärten. Tip: zur Rhododendronblüte besonderes schön

Nach dieser informativen Rundtour blieb uns noch Zeit zum verweilen. Spaziergang am Zwischenahner Meer oder ein Bummel durch die Einkaufstraße.

Kurt wartet auf uns, pünktlich ging die Fahrt weiter zu unserem Zuhause für die nächsten 2 Nächte, Landgasthof Alte Post.

Angekommen, Hotelzimmer beziehen 

Diese Reise hatten wir mit Abendessen gebucht, so trafen wir uns kurze Zeit später im Restaurant zum Essen. Kurt hatte Uns, während wir auf das Essen und die Getränke wartete seine ( wie er sagte ) Frau vorgestellt, ein Akkordeon. Er spielte und singte uns einiges aus seinem Fundus vor. 

Gute Nacht

Wer mochte konnte vor dem Frühstück noch einige Runden im hauseigenem Schwimmbad ein paar runden schwimmen.

Nach dem Frühstück wartet Kurt und Frau Oesterreich, unsere Gästeführerin am Bus auf uns. Dieser Tag stand ganz im Zeichen, Ostfriesland ..Emden, Greetsiel, Leer. Gestartet sind wir in Suhrhusen am schiefsten Glockenturm.. uns wurde einiges über die Geschichte dieser Kirche erzählt. Von dort aus ging es weiter zu einigen Stationen unsere Reise durch Ostfriesland, Emden mit dem Ottohaus, Pilsum wo der berühmte Leuchtturm steht und wir hatten wir Ort Zeit für einen Spaziergang am Deich. Greetsiel war unser nächster Haltepunkt wo wir einiges über dieses schöne Örtchen erfuhren. Geschäfte und Cafés luden ein zum bummel und verweilen. Als alle LandFrauen bei Kurt im Bus saßen fuhren 

wir weiter am Emssperrwerk vorbei zum nächsten Stop Leer.  Nach dem wir bei herrlichen Wetter die Stadt erkundeten, bei Cappuccino,ein Aperol Spritz oder ein Spaziergang fuhren wir zurück in Hotel. Auf der Rückfahrt wie über den ganzen Tag versorgte uns unsere Gästeführerin mit viel Wissenswertes über diese wunderbare Region, Herzlichen Dank Frau Oesterreich.

Mit viel Gehörtem und Gesehenden kamen wir im Hotel, pünktlich zum Abendessen, wieder an… Danke Kurt.

Gute Nacht

Einige ließen es sich nicht nehmen nochmals das Schwimmbad aufzusuchen bevor wir nach dem Frühstück in Richtung Heimat fuhren.

Alle Koffer verstaut, alle Damen haben ihren Platz im Bus gefunden, auf nach Oldenburg. Angekommen in Oldenburg werden wir in 2 Gruppen getrennt und von Frau Wendeln und Frau Lehmkuhl durch die Stadt mit interessanten Stadtgeschichte geführt. Vorbei am Stadttheater, durch die Stadt zur Ev.-luth.St.Lamberti Kirche bis  zum Schloss von Oldenburg. Mit sehr viel Wissen was wir erfahren haben ging es zurück zum Bus. Oldenburg ist eine Reise wert.

Kurt und Petra hatten noch eine Überraschung für uns. Das Land - Lädchen & Café in Lunsen, wo wir erwartet wurden von der Familie Peters.

Bei leckeren Torten mit Kaffee konnten wir in Gesprächen die Eindrücke der letzten Tage untereinander teilen. Wer dann noch mochte konnte im Hofladen einkaufen oder sich den Umgebauten Betrieb ansehen.  

Endspurt..  letzte Etappe unsere Heimreise.  

Herzlichen Dank für dieses schöne Wochenende

Juni 2022

Fahrradtour nach Barmstedt. Bericht ist in Arbeit.

Mai 2022

Maibaum wurde in Bokel an der Dörpstuv aufgestellt

Wie so vieles konnte in den letzten 2 Jahren nicht stattfinden.

Daher auch das traditionelle Maibaum aufstellen der Gemeinde Bokel.

Am 01.Mai trafen sich nun wieder die Feuerwehr Bokel, der LandFrauenVerein und die Bewohner der Gemeinde Bokel bei der Dörpstuv zusammen um den Mai zu begrüßen.

Feuerwehrmänner stellten den Maibaum mit Manneskraft auf, den zuvor

unsere LandFrauen aus Bokel gebunden haben. Herzlichen Dank dafür.

Für das Leibliche Wohl war auch gesorgt.

Feuerwehrmänner standen am Grill für das Herzhafte und für ein kühles Getränk für die Gemeinschaft parat. Wir LandFrauen waren für das Süße und den Kaffeedurst verantwortlich. 

Herzlichen Dank an dieser Stelle für all unsere fleißigen Tortenbäcker.

Foto: Frauke Krohn


Tagesausfahrt in das Gebiet Eider, Treene, Sorge

 

Mittwoch früh und die Sonne scheint.

Nach dem wir alle vom Busfahrer eingesammelt wurden ging es zum ersten Stop, Gut Backensholz.

Bevor wir, 37 LandFrauen mit Gästen, in den Tag starteten gab es Kaffee und belegtes Brötchen mit hausgemachten Käse vom Hof.

Ein ältere Herr kam auf dem Drahtesel angefahren und begrüßte uns bei Ihm Zuhause, Seniorchef Herr Petersen.

Nachdem wir nun alle gestärkt waren gingen wir gemeinsam Richtung Betrieb.

Eine Allee ebnete den Weg am Hofkindergarten vorbei zum Familiensitz.

Herr Petersen erzählte uns das sein Opa diese erworben hatte.

Wir hörten die einen oder andere Anekdote seiner Familie bevor es weiter ging.

Am Melkhaus und Käserei vorbei ging es zu den Tieren. Immer wieder blieben wir stehen und hörten dem Seniorchef zu. 

Zum Abschluss unseres Besuches konnten wir noch im Hofladen leckern Käse des Hauses kaufen.

 

Weiter ging unsere Fahrt.

 

Bevor wir in Schwabstedt ankamen fuhren wir über Treia, Wohlde und durch das Storchendorf Bergenhusen, wo 24 Nester mit Störchen besetzt waren.

Im Hotel zur Treene wurden wir köstlich verwöhnt mit leckerem Mittagessen.

Im Saal des Hauses wurde uns Fisch oder Fleisch mit Salat, Gemüse und Kartoffeln gereicht. Zum Nachtisch gab es hausgemachtes Vanilleeis mit heißen Kirschen.

Nach einem kleinem sonnigen Aufenthalt an der Treene ging die Reise weiter.

 

Angekommen in Friedrichstadt.

Dort haben wir uns in 2 Gruppen geteilt. 2 Damen führten uns durch die Stadt und deren Geschichte.

Nach der beeindruckenden Geschichte Friedrichstadt ging es weiter zum Kaffee trinken nach Tönning.

Direkt am Hafen von Tönning gelegen bekamen wir im Café Hafenblick leckere Torte mit Butterkuchen dazu Kaffee oder das was jeder wünschte.

Kleiner Spaziergang an der Eider.

Auf zum letzten Stop unseres Tagesausflugs.

 

Der Weg führte uns durch das Kattinger Watt zum Eidersperrwerk.

Dort wartete Herr Wolff auf uns. Herr Wolff war vor seiner Rente Mitarbeiter des Wasserstraßen und Schifffahrtsamtes.

Am Eidersperrwerk erfuhren wir viel über die Entstehung und der Geschichte.

 

Heimfahrt

 

Was für ein toller und beeindruckender Tag. 

 

Herzlichen Dank an unsere Rita für die Ausarbeitung dieses Tages.

Foto: Frauke Krohn


April 2022

Frühstücksbuffet im Landgasthof Bokelseß und Vortrag

von Claudia Lange" Wertschätzende Kommunikation"

 

30 Landfrauen sind unserer Einladung zum Frühstücksbuffet in den Landgasthof Bokelseß gefolgt und hörten sich den Vortrag über "Wertschätzende Kommunikation" an.

 

Seit 20 Jahren ist Claudia Lange bereits in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs, um bei der Kommunikation, insbesondere im Arbeitsalltag, zu unterstützen.

 

Anhand des Eisbergmodells hat Sie uns erläutert, dass es beim Gespräch nicht nur um ZDF (Zahlen, Daten, Fakten) geht. Man kann nicht nicht kommunizieren! Über Mimik, Gestik und über den Tonfall treten unterschwellig versteckte Informationen an die Oberfläche.

 

Wertschätzende Kommunikation sollte deshalb sowohl klar in der Sache, als auch wohlwollend in der Haltung sein! Viel zu schnell wird bewertet, ohne Hintergründe für das Verhalten des anderen zu kennen. Hilfreiche Fragestellung: „Aus welchem Grund handelt mein Gegenüber so? Was braucht er/sie/divers?“

 

Für jeden, der sich näher mit dem Thema beschäftigen möchte, gab es zum Schluss noch einen abschließenden Impuls: “Wie wertschätzend spreche ich mit mir? Was brauche ich, um mich gut zu fühlen?“

 

Fotos: Heike Pump


Konzert in der Elbphilharmonie

 

Mit Schmidt Busreisen ging es für 36 Teilnehmer auf nach Hamburg zur Elphi. Unser Busfahrer gab uns einige Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, an denen wir vorbei fuhren. 

 

Vor Ort führte uns eine ca. 80m lange und 21m hohe Rolltreppe sowie eine zweite, kürzere, zur Plaza. Teil der Plaza ist ein Außenrundgang um das gesamte Gebäude. Von hier bot uns eine Aussicht über die Norderelbe, den Hafen, HafenCity und die Innenstadt sowie Einblicke nach oben in die verschiedenen Ebenen des Konzertfoyers. Das Wetter hätte besser sein können, aber so saßen alle pünktlich um 20 Uhr im Großen Saal.

 

Das Programm "Augen auf und durch" startete. Ein Abend mit Liedern und Chansons von Heinz Erhardt-Besetzung: NDR Bigband, Stefan Gwildis, Dietmar Bär und Stefanie Stappenbeck, die Gedichte vorlas. Es war ein kurzweiliger und vergnüglicher Abend. 

Fotos: Heike Pump


März 2022

Jahreshauptversammlung 

 

Unsere Vorsitzende Petra Poethke begrüßte uns zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Bokel-Mühle.  Birgit Jensen überbrachte an uns Grußworte von dem Kreis LandFrauenVerein. 

 

Danach servierte uns das Team der Bokel-Mühle Maishähnchenpoularde an Bärlauchkartoffelstampf mit bunten Möhren.

 

Anschließend las Kerstin Spiegel den Rückblick auf unsere Aktivitäten der letzten Monate vor. Der Kassenbericht wurde von Rita Kruse vorgetragen.

 

Nach der Entlastung des Vorstandes, standen die Wahl einer Beisitzerin und einer Kassenprüferin auf der Agenda. Svenja Thormählen begrüßen wir für die nächsten 4 Jahre in unserem Team. Maren Pingel prüft in den nächsten beiden Jahren unsere Kasse.

 

Die Beitragsanpassung ab 2023 auf € 30,00 jährlich wurde einstimmig beschlossen.

 

Im Anschluss unserer Versammlung hielt Herr Kai Hauptmann, VR Bank in Holstein, einen Vortrag über „Digitale Zahlungsmethoden". 

Fotos: Frauke Krohn


Januar 2022

Vortrag Dreistromland: Eider, Treene, Sorge

Bereits zum zweiten Mal hatten wir den Reiseberichterstatter und Weltenbummler Gunnar Green aus Sollerup zu Gast. Diesmal zeigte er uns eine herrliche Foto-Reportage mit Live Kommentaren über das Dreistromland "Eider-Treene-Sorge" in Schleswig-Holstein.

 

24 Damen und ein Herr waren unserer Einladung gefolgt und hörten seinen interessanten Bericht über die Entstehung dieses Gebietes, dem heutigem Zustand sowie Nutzung und Verlauf der Flüsse.

 

Fragen der Teilnehmer wurden gern von Herrn Green beantwortet. Am Ende gab er noch Ausflugstipps für unsere im Mai anstehende Tagesausfahrt in dieses Gebiet.

 

Nach knapp zwei Stunden, die wie im Flug vergangen sind, gingen alle hochzufrieden nach Hause. Herr Green war bestimmt nicht das letzte Mal unser Gast.

Foto: Heike Pump
Foto: Heike Pump